[‚fy:gn] – Fügen

Rahmen: Kurzfilm Projekt
Studiengang: Integriertes Design (HfK Bremen)
Dauer: 3 Monate

Fügen ist ein Kurzfilm zum Thema Spiegelung und Ich-Konstruktion, der in drei Ebenen gegliedert ist. Diese Ebenen lehnen sich an Sigmund Freuds psychoanalytisches Strukturmodell des Ichs, Überichs und Es an und zeichnen sich jeweils durch unterschiedliche Stilelement und eine eigene Ästhetik aus. Es ist eine assoziative Montage, die das surreale Wirklichkeitskonstrukt und das Traumhafte unwirklich in vermeintliche Alltagsszenen einbezieht und sowohl als Wunsch, wie auch als Moment des Zweifels gedacht ist.
Für diesen Film holten sich Marie Allwardt, Isa Stoßberger und Laura Steinborn, alle drei Studentinnen des Studiengangs Integriertes Design in Bremen, Veva Wieland als Schauspielerin mit ins Team. Dabei sprang bei der Erfahrung sofort ein Funke über (Film-)Schauspiel und Theaterpädagogik zu vereinen – auch, da sich die Zusammenarbeit vor allem darauf stützte, gegenseitige Ideen umzusetzen.

Was man nicht vergessen darf zu erwähnen: dieser Film wurde sogar schon im Rahmen eines FilmFestivals im Cinemaxx in Bremen gezeigt – alle Achtung! Man darf sich bestimmt auf mehr Filme der drei HfK Studentinnen freuen. 

Ein weiteres Filmprojekt von Laura Steinborn und Veva Wieland ist hier zu finden!

 

(2015)